PDA

View Full Version : Der erste Finalist der Darts-WM 2018 heißt Phil Taylor (57).


admin
12-30-2017, 10:31 PM
Der erste Finalist der Darts-WM 2018 heißt Phil Taylor (57).

Der Engländer besiegte bei seiner 29. WM-Teilnahme Jamie Lewis (26) in einem spannenden Match (best-of-11) mit 6:1 Sätzen!

Taylor bei Sport 1: „Vor der WM hätte ich nicht damit gerechnet, ins Finale zu kommen. Ich dachte, ich könnte ein, zwei Runden überstehen. Und heute gegen Jamie Lewis habe ich auch viel Glück gehabt.“

Der Waliser kann sich immerhin über 85 000 Pfund (96 000 Euro) Preisgeld freuen, während Taylor zu seinen geschätzt 9 Millionen Euro Karriere-Preisgeld bei dem mit 1,8 Mio Pfund (2,03 Mio Euro) dotierten wichtigsten Turnier der Welt im Finale einen Sieger-Scheck über 400 000 Pfund (450 000 Euro) hinzufügen kann.
http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/taylor-mit-stolz-geschwellter-brust--er-steht-in-seinem-21-wm-finale-200645546-54338360/2,w=756,q=high,c=0.bild.jpg
Sein Gegner wird im zweiten Halbfinale zwischen Titelverteidiger Michael van Gerwen (28/Holland) und Rob Cross (27/England) ab 22.30 Uhr ermittelt.

So lief die Taylor-Show
„The Power“ eröffnetet das Match mit einem Psycho-Trick: Dem 16-maligen Weltmeister (14-mal PDC, zweimal BDO) wird zwar das erste Wurfrecht zugelost, er verschenkt diesen „Vorteil“ aber an seinen jungen Herausforderer – und holt sich das erste „Leg“ gleich mit einem Break! Doch nach 2:0-Führung schlägt der Waliser zurück, gewinnt drei „Legs“ in Folge und damit den ersten Satz mit 3:2! Was für ein Beginn!
Die mehr als 3000 Zuschauer im legendären Alexandra Palace von London, nur „Ally Pally“ genannt, sind aus dem Häuschen!

Den zweiten Satz holt sich Taylor ohne Breaks im Entscheidungs-„Leg“ mit 3:2 und gleicht zum 1:1 aus!

Der dritte Satz läuft ganz anders, Taylor beginnt mit einem Break, Lewis kontert mit dem Re-Break – 1:1! Weil aber anschließend beide ihre „Legs“ nach Hause bringen, muss wieder ein Entscheidungs-„Leg“ her. „Fireball“ wirft seine siebte „180“ in diesem Match, vergibt anschließend jedoch drei Darts zum Satzgewinn und „schenkt“ Taylor den 3. Satz!


Zeigt der Außenseiter aus Wales Nerven? Immerhin war Lewis bisher noch nie über die erste WM-Runde hinausgekommen.

Im 4. Satz verpassen beide mit vielen Fehlern einen schnellen Satzgewinn – und zum vierten Mal gibt's ein Entscheidungs-„Leg“, das sich erneut Taylor sichert. Nach vier Sätzen über die volle Distanz geht der Altmeister 3:1 nach Sätzen in Führung.



Taylor nutzt die Gunst der Stunde, nutzt die Schwächephase des Walisers und geht im 5. Satz gleich 2:0 in Führung. Mit dem Break im Rücken ist er nicht zu stoppen – 4:1!

Und auch der 6. Satz geht über alle sechs „Legs“. Und wieder behält Taylor die Nerven – 5:1! Jetzt fehlt nur noch ein Satz zum großen Traum, dem Abschied von der Darts-Bühne bei einem WM-Finale.

Doch Lewis gibt sich (noch) nicht geschlagen – denn das Match ist ja viel enger gewesen, als es das Ergebnis aussagt. Schnell geht er 2:0 in Führung, doch erneut verlässt Lewis seine Treffsicherheit: Taylor gleich aus, um dann auch das Entscheidungs-„Leg“ zu gewinnen. 6:1, FINALE!

Anschließend findet Taylor anerkennende Worte für seinen Gegner: „Jamie Lewis ist ein toller Typ. Ich hatte gehofft, dass meine Erfahrung heute den Ausschlag gibt. In den ersten drei Sätzen bin ich schwer ins Spiel gekommen.“